Sperrmüll

Diesen Artikel finden Sie als PDF in folgenden Sprachen:

England Turkey Saudi Arabia Italy Greek France Poland Spain Russia Serbia Albanisch - Albanien Paschtu - Afghanistan Tigrinya - Eritrea Urdu - Pakistan

Zur Anzeige der Dokumente benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie hier kostenlos laden können.

Jeglicher Abfall, der auf Grund seiner Größe und/ oder seines Gewichtes nicht in die Restmülltonne passt, kann als Sperrmüll entsorgt werden.

Zum Beispiel: Tische, Schränke, Stühle, Sofas, Teppiche, Kinderwagen, Matratzen, Wäschespinnen, Fahrräder, sperriges Spielzeug etc.

Alle elektrisch betriebenen Geräte werden getrennt von Haus- und Sperrmüll entsorgt.

 

Achtung: Nicht zum Sperrmüll gehören sämtliche Bau- und Sanitärteile wie Holzbretter, Balken, Paneele, Fensterrahmen, Türen, Zäune, Badewannen, Waschbecken, Toilettenbecken oder -kästen, Heizkörper, Fliesen, Rollläden sowie Autoteile, Mofas, Benzinrasenmäher, Renovierungsabfälle, Gartenabfälle, Abfallsäcke oder Kartons mit Hausmüll. 

Teile die nicht von 2 Personen gehoben werden können (mehr als 50 kg je Einzelteil), sind von der Sperrmüllabfuhr ausgeschlossen.