Zur Übersicht

04.04.2012

Gelbe Tonnen sind kein Allgemeingut

Immer häufiger finden Bürger fremden Abfall in ihren Gelben Tonnen vor.

Einige Bürger staunten nach der letzten Abfuhr der Gelben Tonnen nicht schlecht. Wurden doch vermeintlich richtig befüllte Tonnen nicht entleert. Bei genauerem Hinsehen kam die Ursache zu Tage, der vorgefundene Unrat stammte nicht aus dem eigenen Haushalt. Äußerst ärgerlich für die Betroffenen, denn der fremde Abfall muss aus den Tonnen aussortiert und über die eigene Restmülltonne entsorgt werden. Außerdem verzögert sich die Abfuhr der Leichtstoff-Verpackungen bis zum nächsten Abfuhrtermin.

Als Ansprechpartner in Rheinberg und Oberberg für Entsorgungs- und Verwertungsfragen rund um Verkaufsverpackungen, richtet sich die BWS mit der Bitte an die Bürger, ausschließlich die eigene Gelbe Tonne für die Entsorgung ihrer Leichtstoff-Verkaufsverpackungen mit dem Grünen Punkt zu benutzen. So erspart man sich selbst und anderen unnötigen Ärger.